LOGBLOG: Highlight zum Hafengeburtstag – Taufe der neuen Mein Schiff 1

Auch die Containerbrücken warenTeil des Lichtshow und des Feuerwerks © Melanie Kiel

Auch die Containerbrücken waren Teil des Lichtshow und des Feuerwerks © Melanie Kiel

Hamburg – 53° 32′ 2″N, 9° 55′ 9″E

Das war ein schönes Spektakel am Freitagabend auf der Elbe: TUI Cruises hat am HHLA Container Terminal Burchardkai ihren Flottenneuling, die neue Mein Schiff 1, getauft.

Pünktlich zum 829. Hafengeburtstag Hamburg, jedoch abseits des eigentlichen Geschehens, fand das Event statt. Hintergrund: Der Hafengeburtstag Hamburg wurde wie bereits in den Jahren zuvor auch 2018 von AIDA gesponsert. Klar, dass die Konkurrenz die Feierkulisse zwischen Fischmarkt und Hafencity nicht zum TUI-Event machen sollte. Aber was zunächst als Nachteil schien, tat der Taufe der Mein Schiff 1 an sich keinen Abbruch. Im Gegenteil, TUI Cruises verlegte das Spektakel kurzerhand an das HHLA Container Terminal Burchardkai im industriell genutzten Teil des Hafens. Gegen 21 Uhr machte dort die neue Nummer 1 von TUI Cruises fest. Sämtliche Segler, Barkassen und Fahrgastschiffe strömten nun ebenfalls elbabwärts. Dort hatten fünf Containerbrückenfahrer an diesem Abend den besten Ausblick: In einer Höhe von knapp 50 Metern saßen sie in ihren Fahrerhäuschen und brachten die Containerbrücken in Position. Dekoriert mit über 200 Scheinwerfern wurden sie Teil der Taufinszenierung.

Taufe der neuen Mein Schiff 1 vor Hafenkulisse

Kurz nach 22.30 Uhr war es dann soweit: Vor fünf Containerbrücken der Hamburger Hafen und Logistik AG (HHLA) tauften die beiden Beachvolleyball-Olympiasiegerinnen Laura Ludwig und Kira Walkenhorst die neue Mein Schiff 1. Es folgte eine tolle Inszenierung aus Lasershow und Feuerwerk, das in seiner Choreografie eindrucksvoll war wie wenige zu vor.

Gegen 24 Uhr setzte sich der TUI Cruises Neuling mit über 2.500 Gästen an Bord in Bewegung. Vor den Landungsbrücken ertönte drei Mal das Schiffstyphon, bevor das Kreuzfahrtschiff zur Tauffahrt in Richtung Nordsee aufbrach.

Die Gäste der Jungfernfahrt, die am Sonntag, 13. Mai, startet, können sich auf eine Besonderheit freuen: Sie legen während der Auslaufparade des Hafengeburtstags ab. Die sechstägige Reise führt nach Südnorwegen mit Stopps in Bergen, Stavanger und Kopenhagen. Die ersten Saisonfahrten gehen ab Kiel Richtung Nordland und Ostsee. In der kommenden Wintersaison steuert das neue Schiff ab Gran Canaria in siebentägigen Reisen die Kanaren und Madeira oder Marokko an.

Impressionen von der Taufe der neuen Mein Schiff 1

 

Download PDF Download Artikel als PDF