Sea Cloud-Schiffsbesichtigungen 2018

Ausfahrt aus Hamburg. Sea Cloud-Schiffsbesichtigungen sind auf Anfrage möglich © Melanie Kiel

Ausfahrt aus Hamburg. Sea Cloud-Schiffsbesichtigungen sind auf Anfrage möglich © Melanie Kiel

Sea Cloud-Schiffsbesichtigungen sind nach vorheriger Anfrage und Anmeldung möglich. An Bord einer ihrer Windjammer an können Gäste sowohl in Hamburg, auf Mallorca als auch in weiteren Häfen gehen.

Knarrende Planken, flatternde Segel und tiefblaues Meer: Eine Kreuzfahrt unter weißen Segeln ist ein besonderes Erlebnis. Segelkreuzfahrten haben wenig mit der klassischen Schiffsvariante gemeinsam.

Bei den Schiffen handelt es sich um traditionelle Großsegler. Der 1931 in Kiel als Privatyacht gebaute Windjammer Sea Cloud beeindruckt durch seine elegante Ausstattung. Die fast 110 Meter lange Viermastbark verfügt über drei Decks. Highlight sind die beiden Owner-Suiten 

Die 2001 gebaute Sea Cloud II ist das Schwesterschiff der legendären Sea Cloud. Sie kombiniert Nostalgie mit modernster Technik und bietet Platz für bis zu 94 Gäste. Bei allem Fortschritt wird die 117 Meter lange Sea Cloud II trotzdem per Hand gesegelt.

Während die Windjammer-Legende Sea Cloud in 2018 ausgiebig im östlichen und westlichen Mittelmeer sowie in der Adria kreuzen wird, verbringt die Sea Cloud II – neben kurzen Abstechern ins Mittelmeer – den größten Teil des Sommers in den Ländern Nord- und Westeuropas.

Informationen Sea Cloud-Schiffsbesichtigungen

Weitere Infos zu Sea Cloud Schiffsbesichtigungen unter www.seacloud.com/partner/schiffsbesichtigung

Download PDF Download Artikel als PDF