Komm auf Kreuzfahrt nach…La Gomera

La Gomera ist grün © Melanie Kiel

La Gomera ist grün © Melanie Kiel

Natur in reinem Zustand, das gesamte Jahr über ein mildes Klima, die Gastfreundschaft der Bewohner sowie gastronomische Vielfalt machen La Gomera zum beliebten Reiseziel. Die zweitkleinste der kanarischen Inseln bietet fantastische Kulissen, tierische Artenvielfalt, geheimnisvolle Landschaften und vielerlei Urlaubsmöglichkeiten. 

La Gomera ist es gelungen, im Verlauf der Geschichte eine einmalige Landschaft zu erhalten. Sie wird dominiert vom majestätischen Lorbeerwald, den seine Bewohner mit Hingabe liebevoll hüten, wie die UNESCO erst kürzlich bescheinigte, indem es La Gomera zum Biosphärenreservat erklärte.

Vielfalt, die jeden begeistert

Wer nachhaltigen Tourismus erleben möchte, ist auf La Gomera gut aufgehoben. Nicht umsonst ernannte die UNESCO die Insel im Jahr 2012 zum Biosphärenreservat. Am besten entdeckt man das Eiland in all seiner Vielfältigkeit und Unberührtheit zu Fuß: Wanderwege durch tiefe Schluchten und vorbei an kleinen, versteckten Buchten lassen Reisende tief in die Natur La Gomeras eintauchen. Ob geübter Hiker oder leidenschaftlicher Spaziergänger – bei diesem facettenreichen Wanderwegnetz findet hier jedes Niveau seinen richtigen Pfad.

Die einmalige Landschaft der Insel wird dominiert vom majestätischen Lorbeerwald, dem Nationalpark „Parque Nacional de Garajonay“. Garajonay wurde 1986 durch seine Größe, Artenvielfalt und Einzigartigkeit als Weltkulturerbe unter den Schutz der UNESCO gestellt. Neben dem Nationalpark gibt es 16 weitere geschützte Naturgebiete. Insgesamt machen diese Gebiete mit 12.450 Hektar ein Drittel der Gesamtfläche La Gomeras aus und sind ein wahres Paradies. Das ausgeglichene Klima, die vielseitige Landschaft und der Artenreichtum mit vielen endemischen Tierarten und über 200 Pflanzenarten lassen das Herz eines jeden Naturliebhabers höher schlagen.

Besonders die Deutschen lieben die Kanareninsel: Insgesamt 61.707 deutsche Touristen verbrachten im Jahr 2014 einen Urlaub auf La Gomera – das ist im Vergleich zum Vorjahr ein Anstieg von 15,32 Prozent. Mit einer Durchschnittaufenthaltsdauer von 7,6 Tagen und insgesamt 376.694 Übernachtungen unterstützten die Deutschen die Kanareninsel dabei, die Nachbarinsel La Palma als Naturliebhaber- und Wanderinsel zu überholen.

La Gomera goes Hollywood

Diese einzigartige Landschaft, die über Jahrhunderte von Meer, Wind und Wasser geformt wurde, machte auch Hollywood auf sich aufmerksam. Der berühmte Regisseur Ron Howard fand in La Gomera den perfekten Drehort für sein Kinoabenteuer „In the Heart of the Sea“. Die Verfilmung des bekannten Romans „Moby Dick“ kommt voraussichtlich Ende diesen Jahres in die deutschen Kinos. Aber der Film ist nicht nur Fiktion: Viele Touristen kommen zur Walbeobachtung nach La Gomera. Von den Küsten aus sind die schönen Meeressäuger mit bloßem Auge bei ihren beeindruckenden Wassersprüngen zu erkennen – auch wenn sie nicht ganz 40 Meter lang sind wie auf der Kinoleinwand.

Sport und Kultur

Sportbegeisterte finden auf der Insel unter anderem eine traumhafte Kulisse zum Golfspielen: ein Sport, der sogleich Ruhe- und Naturerlebnis ist. Der Platz Tecina Golf auf La Gomera bietet dafür einen Rahmen, der seinesgleichen sucht! Auf einer qualitativ sehr hochwertigen Anlage beeindruckt Tecina Golf seine Sportler mit einer schier überwältigenden Aussicht auf die Naturschönheiten der Insel, den Atlantischen Ozean und bei meist guter Sicht, auf den Vulkan Teide der Nachbarinsel Teneriffa. Ein besonderer Clou des Golfplatzes: Die Besucher spielen auf einem stark geneigten Hang. Zwischen der höchsten und untersten Stelle der Anlage beträgt der Höhenunterschied 175 Meter – sowohl für Hobbygolfer als auch sehr geschulte Golfer ein unvergessliches Abenteuer.

Die Kulturfans kann La Gomera mit einem ganz besonderen Schatz überzeugen: mit der Pfeifsprache „El Silbo“. Diese Sprache aus tiefen und hohen Pfeifgeräuschen ist nicht nur eine traditionsreiche Ursprache der Gomeros, sondern wurde auch 1982 von der UNESCO auf die Liste der zu schützenden Weltkulturgüter gesetzt. Die Gomeros lehren „El Silbo“ seit 1999 sogar wieder in allen Grundschulen.

Weitere Informationen

www.youtube.com/watch?v=JW0anDFEdT0

www.lagomera.travel/kanarische-inseln/la-gomera/de/

Download PDF Download Artikel als PDF